Hospitality Leaders Hospitality Leaders Menu 0
Google Translate
Deutsch, Hotelmarkt, Hottelling, Rundschreiben

Wo sich Hotelinvestitionen noch lohnen: Kostenloser Hotelmarkt-Bericht von Christie & Co

Profile Photo By: Carsten Hennig
November 23, 2017

Wo sich Hotelinvestitionen noch lohnen: Kostenloser Hotelmarkt-Bericht von Christie & Co

Wien, 23. November 2017 –
Europa ist auch im Jahr 2017 das attraktivste Reiseziel und die am häufigsten besuchte Region der Welt, trotz einiger Umbrüche in den vergangenen Jahren. Zu diesem Ergebnis kommt ein heute von Christie & Co veröffentlichter Bericht. Der vom Hotel Consultancy Team von Christie & Co erstellte Bericht mit dem Titel ‘European Travel Trends and Hotel Investment Hot Spots’ identifiziert künftige Investmentchancen auf dem europäischen Hotelmarkt. Dabei werden die Wachstumschancen der Quellmärkte in Europa untersucht, Themen rund um die Erreichbarkeit sowie die Kapazität der Flughäfen analysiert und die Märkte hervorgehoben in welchen in den kommenden Jahren eine hohe Revpar-Steigerung zu erwarten ist. Der Bericht steht hier zum Download bereit: https://de.christie.com/christieMediaLibraries/christieGermany/PDFs-Publications/Christie-Co-European-travel-trends-report.pdf?ext=.pdf

Obwohl in anderen Berichten auf die Folgen des Brexit genau eingegangen wird, sind bisher keine Auswirkungen auf den europäischen Tourismus  erkennbar. Laut Christie & Co wird der allgemein positive Ausblick für den Tourismus in Europa zu einer gesteigerten Nachfrage nach Unterkünften führen. Europäische Reisende bleiben die wichtigste Zielgruppe für europäische Destinationen, zumal heimische und andere europäische Reisende für beinahe 90 Prozent der Nachfrage verantwortlich sind. Die etablierten Quellmärkte inklusive USA, Kanada, Japan und Australien sorgen auch weiterhin für Wachstum bei den Besucherzahlen für den europäischen Markt. Das BIP von Indien und China soll auch in den nächsten fünf Jahren kräftig steigen, wobei diese beiden Länder mehr als vier Mal so viele Einwohner wie die Vereinigten Staaten haben und der Wohlstand kontinuierlich wächst, was ein enormes Besuchspotenzial für Europa darstellt.

„Die Ergebnisse des Berichts zeigen ganz klar, dass einerseits Europa als Reiseziel immer noch extrem beliebt ist, andererseits für internationale Marken großes Wachstumspotenzial in der Region gegeben ist“, sagt dazu Lukas Hochedlinger, Managing Director Central & Northern Europe bei Christie & Co. Und weiter: „Deutschland ist der zweitwichtigste Markt in Bezug auf Übernachtungen (und Erster bei Ankünften) und wird seit langem von Hotelgruppen und Investoren als sehr attraktiv wahrgenommen. Während es weiterhin Möglichkeiten gibt, ist die Hotelpipeline vorhersehbar stark. In Osteuropa ist Polen ein Markt mit viel versprechendem Revpas-Wachstumspotenzial, guter Liquidität und niedrigen Preisen pro Zimmer.“

Die Kapazität der Flughäfen bleibt eine der großen Herausforderungen, zumal Erreichbarkeit einer der wichtigsten Faktoren für den Tourismus ist. Christie & Co hat in diesem Bericht elf große Flughäfen analysiert und kommt zu dem Schluss, dass Bedenken bezüglich Saisonabhängigkeit zerstreut werden können, wenn in der Zwischensaison zusätzliche Flüge angeboten werden, um die Attraktivität der saisonalen Destinationen auch außerhalb der Spitzenzeiten zu erhöhen.

accesso totale

Ottieni accesso a tutte le notizie del settore ospitalità.

Iscriviti ora. E' gratis.
Oppure importa i dati da