Hospitality Leaders Hospitality Leaders Menu 0
Google Translate
Deutsch, Hoteliers, Hottelling, Rundschreiben

Das erste Hyatt Place Deutschlands eröffnet mit starkem Führungs-Team: General Managerin ist Ines Brünn, Jens Foerster ihr Stellvertreter und Daniela Emig leitet die Küche

Profile Photo By: Carsten Hennig
November 17, 2017

Das erste Hyatt Place Deutschlands eröffnet mit starkem Führungs-Team: General Managerin ist Ines Brünn, Jens Foerster ihr Stellvertreter und Daniela Emig leitet die Küche

Frankfurt/Main, 17. November 2017 –
Am 4. Januar 2018 eröffnet das erste Hyatt Place in Deutschland. Direkt am Drehkreuz des Frankfurter Flughafens, im neuen Stadtteil Gateway Gardens bietet das Select Service Hotel Hyatt Place Frankfurt Airport auf einer Fläche von rund 19.000 Quadratmetern und 312 Zimmern unter dem Motto „#whysettle“ denjenigen Raum, die niemals stehen bleiben: Geschäftsreisenden und Familien, die immer ihren eigenen Weg gegangen sind und anspruchsvolles Design, bewährten Service sowie eine unkomplizierte Atmosphäre suchen. 

„You have come too far to settle now“ lautet die Kampagne von Hyatt Place. Diese starke Botschaft betont, wie das Hotel seine Gäste bei der Erfüllung ihrer Aufgaben unterstützt. Denn ebenso wie das Team des Hyatt Place bleiben auch die Gäste nie stehen: Sie sind weit gekommen, haben viel erreicht und investiert, um da zu sein, wo sie jetzt sind. Jede ihrer Reisen hat ein Ziel und jeder Erfolg – beruflich sowie privat – ist ein weiterer Meilenstein. Gerade aus diesen Gründen, sorgen General Managerin Ines Brünn, Deputy General Manager Jens Foerster und Küchenchefin Daniela Emig dafür, dass die bisher international erfolgreiche Select Service Marke Hyatt Place auch im deutschen Markt erfolgreich etabliert wird. 

Ines Brünn
Ines Brünn

General Managerin Ines Brünn ist bereits seit 1998 Teil der „Hyatt Family“. Vor ihrem Wechsel nach Frankfurt war sie als Wirtschaftsdirektorin im Hyatt Regency Düsseldorf tätig. 2010 bereicherte die Powerfrau das Opening-Team im Hyatt Regency Düsseldorf. Brünn ist schon immer ihren eigenen Weg gegangen und hat sich nie mit “gut genug” zufrieden gegeben: „Meine Eltern wollten immer, dass ich studiere, ich wollte jedoch lieber ins Ausland und reisen. Eine Lehre im Hotel konnte mit dies ermöglichen. Zum Glück bin ich meinen Weg gegangen – so konnte ich viel von der Welt sehen und weiß, worauf es ankommt, wenn man Gast in einem Hotel ist. Ich kann mich sehr gut in unsere Gäste hineinversetzen und im Hyatt Place Frankfurt Airport bieten wir genau das an, was die Gäste auf Reisen suchen und mögen. Hier kann sich jeder fallen lassen und ein neues Hotelerlebnis genießen – ob Manager auf Geschäftsreise oder Familien auf dem Weg in den Urlaub. Im Hyatt Place müssen sie auf nichts verzichten und erleben ein Hotel in Flughafennähe, das mit individuellem Stil und bekannter Hyatt Qualität punktet“, sagt die gebürtige Aachenerin.

Jens Foerster
Jens Foerster

Auch Kollege Jens Foerster, der seit August 2017 als Deputy General Manager Ines Brünn unterstützt, kann bereits auf eine Karriere bei der Hyatt Hotels Corporation zurückblicken. Von 2006-2007 war er Team Leader im Front Office des Park Hyatt in Washington, DC. Anschließend sammelte der gelernte Betriebswirt Erfahrungen mit Stationen u. a. im The Ritz/ Berlin, Kameha Grand/ Bonn und Jumeirah Creekside Hotel/ Dubai. Zuletzt profilierte sich Foerster als Resident und Development Manager im Grandhotel Hessischer Hof & Schlosshotel Kronberg. „Ich bin ein Mensch, der immer hinter seinen Entscheidungen steht“, so der gebürtige Bochumer. „Wenn ich etwas als sinnvoll und richtig erachte, dann ziehe ich das durch. So auch geschehen, als ich aus beruflichen Gründen von Washington nach Amman gezogen bin. Keiner hielt das für eine gute Idee, aber ich habe mich nie durch die Meinung anderer beeinflussen lassen. Die Erfahrungen, die ich dort sammeln konnte, waren es mir auf jden Fall wert. Durch Entscheidungen wie diese wird unser Slogan #whysettle lebendig. Ich bin sehr gespannt auf die Resonanz der Gäste.“ 

Die gebürtige Mainzerin Daniela Emig repräsentiert den Gaumen des Trios. Sie sorgt als Küchenchefin dafür, dass ihre Gäste im Hyatt Place eine Kombination aus frischen Gerichten und nationalen Food Trends vorfinden. „Mit 15 Jahren habe ich mich für die Ausbildung zur Köchin entschieden – damals waren meine Freunde dagegen und haben mich für verrückt erklärt, das zu machen. Heute sind sie stolz auf mich, dass ich meinen Weg gegangen bin und mich nicht davon habe abbringen lassen. Für mein Team und auch für die Gäste bin ich die coole und zugleich herzliche Küchenchefin, die so ganz anders ist, als manch anderer Chef. Ich habe immer ein offenes Ohr und das kommt gut an!“ Die leidenschaftliche Köchin erlernte ihr Handwerk im Hyatt Regency in Mainz. Seit 2013 agierte sie als Küchenchefin im Park Inn by Radisson und anschließend im Holiday Inn am Frankfurter Airport. „Nach zehn Jahren bei der Hotelkette Radisson habe ich mir einen Namen in der Branche gemacht, niemand hatte mir bis dahin zugetraut, dass ich noch einmal wechseln würde. Aber ich wollte nicht stehenbleiben, wollte mich auch nach so vielen Jahren weiter entwickeln und etwas Neues ausprobieren. Umso mehr freue ich mich, dass ich mich nun dem guten Geschmack der Gäste im Hyatt Place widmen kann.“ Passend zur jungen Marke Hyatt Place hat Emig zum Beispiel gesunde Bowls für das Lunch- und Dinner-Menü im Gallery Café entwickelt. Zudem bietet der Gallery Market verschiedene Grab-&-Go-Snacks rund um die Uhr – denn die Zielgruppe des Hyatt Place ist immer in Bewegung. 

accesso totale

Ottieni accesso a tutte le notizie del settore ospitalità.

Iscriviti ora. E' gratis.
Oppure importa i dati da